Digital Cinema @ Berlinale


3sat nano: Digital Cinema @ Berlinale
EMC @ Berlinale 2014

TAGS //

Partner News, Clips

Digital Cinema @ Berlinale 2014

Berlinale goes digital

Die Berlinale wächst und mit ihr die Anzahl der Filme und Filmvorführungen. Mit diesem Wachstum wird vor allem die Filmdistribution während des Festivals zu einer immer größeren Herausforderung. Innovation und Fortschritt in der digitalen Welt ermöglichen Filmfestivals, wie der Berlinale, in dieser Hinsicht neue Wege zu gehen. 

So wurden 2014 auf der Berlinale erstmals alle digitalen Vorführungen im Digital Cinema Format (DCP) gezeigt und dafür bei Bedarf vorab in dieses Format gewandelt. Der digitale Anteil der rund 2.500 Filmvorführungen, die während des Festivals und auf dem European Film Market durchgeführt werden, lag damit bei über 95%. 

Aufgrund des stetig ansteigenden Speicherkapazitätsbedarfs nutzt die Berlinale seit 2014 nun auch Colocation-Flächen, um dort einen Hochleistungsspeicher betreiben zu können. Zur zentralen Speicherung aller Filmdaten wird ein besonderer Isilon Storage Cluster mit insgesamt 400 TB Speicherkapazität genutzt. 

Unterstützt wird die Berlinale bei diesem Prozess der Digitalisierung von ihren Digital Cinema-Partnern Colt, EMC, Barco, Dolby, Doremi, DVS und VIDI.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung, den Presseberichten (beides s. rechte Seitenleiste) und auch in der Case Study unseres Digital Cinema Partners EMC bzw. im Beitrag von 3sat nano (s. Galerie oben).